Auswahlverfahren

Die Experten treffen auf Grund der eingereichten Dossiers eine Vorauswahl zuhanden der Jury.

Die Jury legt die Finalistenschulen fest, die im Rahmen von Schulbesuchen einer vertieften Begutachtung unterzogen werden. Die Schulbesuche dauern in der Regel eineinhalb bis max. zwei Tage und dienen dazu, einen umfassenden Einblick in den Schulbetrieb zu erhalten.

Die Jury wählt die Preisträger aus den Finalistenschulen aufgrund der Ergebnisse der Schulbesuche aus. Die Jury behält sich vor, nachträglich weitere Schulen oder einzelne Schulen mehrmals zu besuchen.

Die Jury entscheidet unabhängig und abschliessend über die alle Sprachregionen berücksichtigende Vergabe der Preise.

Schulen, die besucht werden und zu den Finalistenschulen gehören, erhalten ein schriftliches Feedback zu ihrer Bewerbung.

Der Schweizer Schulpreis nimmt weder Rankings noch Ratings vor und lehnt diese aus grundsätzlichen Überlegungen ab. Die für die Bewertung durch die Jury massgeblichen Qualitätsbereiche werden so gehandhabt, dass Rankings und Ratings verhindert werden können.