Primarschulen Niederhasli, Niederglatt, Oberglatt und Oberstufe Niederhasli-Hofstetten

Laudatio

Die Schulen haben sich in einem gemeinde- und stufenübergreifenden Netzwerk zusammengeschlossen und den Bereich MINT gemeinsam aufgearbeitet. Bisher wurde der Themenbereich Naturwissenschaften in einer experimentell-handlungsorientierten Herangehensweise aufgebaut, als nächster Bereich wird das M-Fach in MINT, die Mathematik, gemeinsam entwickelt. Die Jury war beeindruckt von der flexiblen Projektorganisation, welche es den Beteiligten ermöglicht, unterschiedliche Arten der Beteiligung zu realisieren und beurteilt diese Form der Netzwerkbildung über mehrere Gemeinden als zukunftsweisend. Diese Kooperation ermöglicht nicht nur den Dialog und Erfahrungsaustausch zwischen den vier Schulgemeinden und allen Lehrpersonen, sondern minimiert die Aufwendungen der Lehrpersonen und schont die vorhandenen Mittel.

Durch den Einbezug der Kindergärten in das Netzwerk wurde deren Integration wesentlich gestärkt.

An der Sekundarschule Niederhasli - Hofstetten wird ein beeindruckend elaboriertes Selbstlernkonzept umgesetzt, welches die Partizipation und Selbstverantwortung der Schülerinnen und Schüler in einer noch selten gesehenen Qualität fördert.

Schwerpunkte der Schulentwicklung

Schulgemeindeübergreifendes Netzwerk zum MINT (NaWi) Projekt

Die MINT- und NaWi-Projekte sind sehr gut durchdacht und umschliessen tatsächlich sämtliche Stufen. Sie weisen jeweils eine logische, anschlussfähige Weiterführung auf, vom Kindergarten bis zum Schulabschluss. Das MINT-Projekt ist dabei als bottom-up-Projekt aufgegleist worden, die Initiative dafür kam von einigen wenigen Lehrpersonen. In kurzer Zeit gelang es den Akteuren, sämtliche Lehrpersonen, die Schulleitungen und die politischen Behörden dafür zu begeistern. Die Jury führt dies auch darauf zurück, dass die Eckpfeiler des Projekts sehr flexibel eingeplant sind und es so ermöglichen, dass unterschiedliche Ansprüche und Engagements darin ihren Platz finden. Der Ermessensspielraum für die Art der Beteiligung blieb so auch sehr hoch und konnte je nach Geschmack und Bedürfnis der einzelnen Lehrperson variiert werden. Die Zusammenarbeitsformen, die sich daraus ergeben haben, sind durchaus positiv zu werten. Das Projekt bildet dabei einen (intern) sichtbaren roten Faden. Eine Stärke des Projektes ist die experimentell-handlungsorientierte Herangehensweise und die sehr subtile und geschickte Steuerung.

Selbstlernkonzept mit sehr hoher Qualität an der Sekundarstufe

Stichworte dazu:

  • Lernhäuser
  • Selbstverantwortetes und eigenständiges Lernen
  • IT Konzept sehr hoch (first level support)

Entwicklungsziele der Schule

Nächste strategische / operative Ziele

  • Gemeindeübergreifender Austausch zu LP 21 Kompetenzorientierung
  • Gemeindeübergreifender Austausch zu Inhalten im MINT Bereich; zu gemeinsamen Themen in entsprechenden Jahrgängen und Fächern
  • Austausch zum Projektbeispiel der MINT AG aus Oberglatt
  • Erarbeitung/ Verortung der Informatik Kompetenzen durch PICTs zusammen mit allen Primarschulhäusern

Neue Projekte

  • Tastaturschreiben in der Primarschule
    • in Oberglatt bereits eingeführt, in Niederhasli in Planung: Freifachkurs als Übergangslösung. Zu einem späteren Zeitpunkt soll Tastaturschreiben in den Klassenunterricht integriert werden

 

Weiteres

Besuchsmöglichkeiten für interessierte Schulen

Schulhaus Rossacker

torsten.fankhaenel@schulen-niederhasli.ch

Grundsätzlich jederzeit möglich nach schriftlicher Kontaktaufnahme mit der Schulleitung

Zentralschulhaus, Niederhasli

verena.truttmann@schulen-niederhasli.ch

Grundsätzlich jederzeit möglich nach schriftlicher Kontaktaufnahme mit der Schulleitung

Schulhaus Oberglatt

Schulleitung:
Prisca Durrer, Markus Kaufmann
www.schule-oberglatt.ch
schulleitung@obergaltt.ch
Tel: +41 44 852 88 10 / 11
Hofstetterstrasse 7
8154 Oberglatt

Nach Voranmeldung mit Terminabsprachen jederzeit möglich

Kooperationen

  • Durch regelmässige Treffen aller am Projekt beteiligter Schuleinheiten ist die Kooperation gewährleistet
  • Die Koordination hat die Schulleitung der Sekundarschule (Schulhaus Seehalde) übernommen

Tätigkeiten in Netzwerken / Mitgliedschaften

Schule Oberglatt

  • QUIMS
  • Bildungslandschaft Jacobs Foundation